Philippus-Gemeinschaft

Willkommen auf unserer Homepage
Tipp: Geistlich wachsen mit unserem Philippus-Training!

Philippus-Training


Altai - unser aktuelles Projekt

Wir, Ehepaar Fischer und Göckeritz sowie ich, Claudia Loeding, wollen im Herbst 2020 zunächst mit einem 3-Jahres-Visum nach Turotschak gehen, einem Kreisstädtchen mit knapp 6000 Einwohnern im Süden der Republik Altai in Sibirien/Asien.
Mehr dazu siehe:

Philippus-News Juni 2020

Interview aus "Gemeinde aktuell":

Unsere Berufung für den Altai

Termine

Unsere Reiseroute: Freiberg-Österreich-Ungarn-Oradea-Corunca-Ukraine-Omsk-Barnaul-Turotschak; ergibt 6897 km.

Turotschak auf Google maps


Unsere Vision für Altai

  • Leben von uns Deutschen in Gemeinschaft in einem Haus; Versöhnung und Beziehung mit der russischen und russland-deutschen Bevölkerung im Alltag. In der Region Omsk-Barnaul leben noch zig-Tausende Russlanddeutsche.
  • Errichtung eines Gebetshauses zur Fürbitte, Versöhnung, Seelsorge und im Sühneanliegen; ökumenisch-international
  • Eine Basis zu schaffen für unsere russischen Freunde zur Evangelisation unter dem Volk der Altaier mit deren Schamanismus
  • Die Prophetie beinhaltete, dass wir Fischers „Sammler“ sein sollen für „Jungrentner“, die mit uns dort leben und dienen (für Rentner/Frauen ab 60, Männer ab 65 Jahren/ keine Sprach-, Geschichts- und Gesetzesprüfung nötig)
  • … und es sollte Land erworben werden zur künftigen Selbstversorgung; es war für uns auch ein Echtheitskriterium dieses Eindruckes, ob unsere russischen Freunde das auch so sehen. Dies war sofort der Fall.
  • Einen Platz zu haben zur Nachsorge für ehemalige Alkohol- und Drogenabhängige sowie Straftäter, die im Dienst vom Pastor Andrej und anderen durch Jesus freigeworden sind und ein neues Leben begonnen haben. Einige von ihnen durften wir bei unseren Besuchen dort schon kennenlernen, Freundschaft mit ihnen schließen und erleben, wie durch Jesus tiefgreifende Veränderung geschieht.

Beter und Spender

Wir sind Jesus für Euch viele Beter, Spender sowie Geber von Darlehen so sehr dankbar! Wir beten um Finanzen für die:

  • Anschaffung des Umzugstransporters
  • Für Flugkosten
  • monatlichen Praktikakosten der von Drogen und Kriminalität freigewordenen prächtigen Leute
  • Benzinkosten bei den sibirischen Entfernungen
  • laufenden Material- und Baukosten
  • Werterhaltung von Gottes Grundstück
  • Ackergeräte und den Landerwerb für unsere russischen Freunde!

Spendenkonto